Kontakt   +49 26 32 / 96 55 88 | info@vital-tankstelle.com



Peter Gleim

«Gesundheit schützen – Heilung unterstützen»


Was für ein Blödsinn, so entstand alles.

1995 wurde ich, Peter Gleim, zum ersten Mal mit dem Begriff Elektromagnetfeldtherapie konfrontiert. Es wurde mir euphorisch als ein Allheil-Wundermittel angeboten. Ich lachte dem Anbieter schallend ins Gesicht. Er solle mich mit solchem Blödsinn in Ruhe lassen, sagte ich ihm. Wenn mir damals jemand gesagt hätte, dass dieser „Blödsinn“ den Rest meines Lebens bestimmen würde, hätte ich wohl noch lauter gelacht. Mein Interesse war geweckt und ich begann mit diversen Wissenschaftlern aus Physik und Medizin zu sprechen. Viele nahmen das Thema genau so wenig ernst wie ich zu Beginn, jedoch bei einigen wenigen rannte ich offene Türen ein. Meine Startbedingungen waren fern ab vom Glück und konnten schlechter kaum sein. Für eine wissenschaftliche Nachweisführung bis hin zur Akzeptanz in medizinischen Fachkreisen würde man viele Jahre und noch viel mehr an Millionen von Euro benötigen. Aus finanzieller Sicht eigentlich ein Projekt für einen Großkonzern und trotzdem wagte ich es und 1998 entwickelten wir das erste Geräte-System und brachten es unter dem Markennamen BEMER 3000 auf den Markt. – Und heute dürfen wir zu Recht für uns in Anspruch nehmen, dass das neue und patentrechtlich geschützte BEMER-Behandlungssystem die meisterforschte und effektivste physikalische Behandlungsmethode, die heute in der ergänzenden Medizin Anwendung findet, ist. 


Was ist eine physikalische Behandlungsmethode?

Im Kern geht es um die Durchblutung der kleinsten Gefäße im menschlichen Organismus. Dieser als Mikrozirkulation bezeichnete Prozess findet zu jeder Zeit und an jedem Punkt in unserem Körper statt. Je besser diese Mikrozirkulation funktioniert, desto gesünder fühlt man sich, bzw. desto schneller werden krankheitsbedingte Störungen oder Verletzungen geheilt. Die physikalische Gefäßtherapie mit den BEMER-Geräten regt diese Mikrozirkulation gezielt an und fördert damit die Selbstheilung. In enger Zusammenarbeit von BEMER mit dem Forscherteam des Instituts für Mikrozirkulation (Berlin), unter der Leitung von Universitäts-Dozent Chefarzt Prof. Dr. med. Rainer Klopp ist es gelungen, diese Mikrozirkulation durch gezielte physikalische Reize zu stimulieren – und damit deren lebenswichtige Aufgaben entscheidend zu unterstützen. 2009 entdeckte Dr. Klopp, dass unterschiedliche Gefäßgrößen mit unterschiedlichen Reizen stimuliert werden müssen. Sein Forschungsteam entwickelte ein mehrdimensionales Signalgefüge, welches sowohl die Mikrozirkulation als auch die übergeordneten Regulationsmechanismen wirksam anspricht. In zahlreichen Doppelblindstudien wurde belegt, dass das BEMER-Behandlungssystem wirkt. So wurden in den Bereichen Wundheilung, Leistungssteigerung und auch Regeneration Pionierarbeit in der Forschung geleistet. BEMER-Produkte sind ein offiziell in der EU zugelassenes Medizinprodukt. 


Wo überall kommt BEMER zur Anwendung? 

BEMER unterstützt einen der wichtigsten körperlichen Regelmechanismen für Heilungs-, Genesungs- und Regenerationsprozesse. Es ist komplementär wirkungsvoll einsetzbar für bessere Versorgung von Organen und Geweben, Unterstützung der Heilung von Wunden und Sportverletzungen, Behandlung in Krankheitsfällen, Stärkung des Immunsystems, Aktivierung der Selbstheilungskräfte durch Stimulierung der Mikrozirkulation, Erhöhung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit, positiver Einfluss auf das allgemeine Wohlbefinden, die Gesundheit und den Schlaf und Verkürzung der Regenerationszeiten im Sporttraining.

Kostenloses Probieren in Ihrer VITAL Tankstelle.